Literatur zum Risiko der Entwicklung von Mundkrebs nach bukkalen Schleimhauttraumata

Zusammenfassung: Obwohl das Risiko der Entwicklung von Mundkrebs nach großflächigen Verletzungen der Mundschleimhaut nie untersucht wurde, legen die folgenden Publikationen eine kausale Beziehung nahe. Das Herausschneiden größerer Anteile nativer Mundschleimhaut für die Urethroplastie kann zu Wundheilungsstörungen, Narbenbildung und Kontrakturen der Mundhöhle und des Mundes führen. Der grundsätzliche Zusammenhang zwischen Wundheilungsstörungen und Krebsentwicklung ist bekannt. Chronische…